1000 Euro für Nachhaltigkeit

Wir sind Finalist  der Google Impact Challenge und mit 1000 Euro ‘Trostpreis’ sehr zufrieden. Was machen wir mitb dem Geld? Im Fokus steht für uns gerade die Weiterentwicklung des Nachhaltigeitsnetzwerkes und der App, denn nur gemeinsam mit Euch kann Lust auf besser leben Nachhaltigkeit greifbar machen <3

GIC_LOGO_BADGE_DEUTSCHLAND_Finalist_JPG_mittel

Stimme für uns ab bis zum 24. Februar bei der Google Impact Challenge: Labl.FRANKFURT für lokale Ideen

Liebe Gemeinschaft,

wir haben es fast geschafft: Lust auf besser leben ist mit der Labl.FRANKFURT App im Finale der Google Impact Challenge in der Kategorie Lokale Ideen. Bei diesem Wettbewerb geht es um nicht weniger als 10.000 Euro, mit denen wir unser Netzwerk, die App und den Webguide weiterentwickeln möchten.

Dafür brauchen wir Dich! Stimme für uns ab bis zum 24. Februar 2016.

Unser Ziel ist ein Communityevent im Frühjahr 2016 mit ca. 30 Netzwerkbetrieben und Organisationen, um herauszufinden, was Frankfurt für eine lebendige Nachhaltigkeit braucht. Zentrale Elemente sind

  1. die LABL.Werkstatt mit Peer2Peer-Learnings zu Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz, im Produkt und in der Gesellschaft
  2. die LABL.Kommunikation mit Videoecke, in der sich die Teilnehmenden für Social Media filmen lassen und Usability-Ecke für ein Testing zur Weiterentwicklung der Online Kanäle (App, Intranet, visuelle Lösungen und Webentwicklung)
  3. das LABL.Netzwerk mit Foren zum Austausch, Beratung von Partnern und eine Community-Agenda für das Jahr, an der sich jeder beteiligen kann (für Gemeinschaftsprojekte).

Wichtig bei alledem ist es, unsere Marketingaktivitäten prägnanter zu gestalten und zu stärken.

Nun bist Du gefragt! Bis zum 24. Februar 2016 wird eine öffentliche Abstimmung bei der Google Impact Challenge 2016 stattfinden. Nur mit Deiner Stimme haben wir die Chance zu gewinnen. Deshalb: Stimmt für Labl.FRANKFURT unter https://goo.gl/GzPb1y

Leitet den Link weiter, postet ihn via Facebook, Tweitter und co. – gemeinsam bewegen wir Frankfurt!

 

Für Deine Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße

das Lust auf besser leben Team mit Nina, Jürgen, Barbara & Marlene

 

Über die Lust auf besser leben gGmbH und Labl.FRANKFURT, das von ihr gegründete, erste lokale Netzwerk nachhaltig engagierter Betriebe, Bürger und Vereine:

Wir schaffen Lösungen, zur Integration nachhaltigen Handelns im Alltag. Unsere App, unser lokales Netzwerk samt Weiterbildungsprogramm und Beratung bieten einen undogmatischen Wegweiser über nachhaltige Geschäfte und Aktionen und befähigen zur Entwicklung einer nachhaltig lebenden Gesellschaft.

Wir sind die Frankfurter Anlaufstelle für Nachhaltigkeit und möchten entscheidend dazu beitragen, Frankfurts Ziele als Green City alltagsnah voranzubringen und bewusstes Handeln zu erleichtern – mit Spaß und Erlebnischarakter.

Warum unabhängige und bürgernahe Nachhaltigkeitsbildung?

„Gestern fragte mich meine 12 jährige Nachbarin, die die Hellerhofschule im Gallus besucht, überraschenderweise beim Essen: Ich möchte meine Ernährung umstellen, wie kann ich denn erfahren, wo ich gesundes Fleisch von glücklichen Tieren ohne Zusatz von Antibiotika in meiner nahen Umgebung kaufen kann? Wie kann ich wissen, dass das Tier nicht gemästet wurde und mit Chemie vollgepumpt ist und nur zu dem Zweck gezüchtet wurde um es schnell wieder töten zu können, nur weil wir billiges Fleisch wollen? Die Schülerin engagiert sich seit Jahren ehrenamtlich für das von mir initiierte Kräuterfest auf dem Lohrberg und möchte nun ihre Ernährung umstellen. Sie möchte sich nicht nur gesund, sondern auch gut ernähren im Sinne von nachhaltiger Entwicklung. Ich informiere sie über den Labl.Wegweiser. Da hat sich der Einsatz all die Jahre, der darauf abzielte, ihr die richtigen Impulse zu geben, doch gelohnt. Sie möchte jetzt einmal im Monat auf einem Schulbauernhof arbeiten, um die biologische Anbauweise kennenzulernen und sich weitere Impulse im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung holen. Sie möchte auch ihre Freundinnen informieren. Die Labl.App, der Wegweiser, und die Labl.Gemeinschaft machen es möglich.“

(Thekla Kulik, Fundraiserin der Lust auf besser leben gGmbH)