Graue Busse2018-10-12T20:18:49+00:00

Project Description

Graue Busse

Das Denkmal der Grauen Busse dient der schmerzlichen Erinnerung an die Euthanasie-Opfer des Nationalsozialismus deutschlandweit, aber auch speziell in Frankfurt. Mehr als 1.000 Frankfurterinnen und Frankfurter mit psychischen Krankheiten oder geistigen Behinderungen wurden zwischen Januar und August 1941 in der Gaskammer Hadamar bei Limburg ermordet.

Wir sind auch heute noch entfernt von einer idealen inklusiven Gesellschaft, aber ein Fortschritt zwischen damals und heute ist nicht zu verkennen. Diese Brücke war Thema der Veranstaltung am 6. März 2018 im Historischen Museum Frankfurt. Im Rahmen von  „Frankfurt inklusiv“ organisierten das Frankfurter Stadtschulamt und die Stabsstelle Inklusion der Stadt Frankfurt die Veranstaltung, auf der sich neben einführenden Reden acht Projekte aus Frankfurt vorstellten, die gelebte Inklusion in ihrem Alltagskontext mit viel Herzblut und Engagement vorantreiben.

Jahr

2018